Die Finanzierung des Einsatzes der Dorfhelferin hängt von den Bestimmungen der Sozialversicherungsträger der betroffenen haushaltsführenden Person ab. In besonderen Situationen arbeiten wir auch mit dem Jugend- und Sozialamt zusammen.

Die Landwirtschaftlichen Sozialversicherungsträger Niedersachsen-Bremen bewilligen den Einsatz einer Dorfhelferin, wenn ganztägig Hilfe erforderlich ist, keine andere im Haushalt lebende Person helfen kann und:

  • mindestens zwei Kinder unter zwölf Jahren zu versorgen sind oder
  • ein Altenteiler hilfs- oder pflegebedürftig ist oder
  • eine besondere familiäre Situation vorliegt, z. B. Säugling, behinderte Person, lebensbedrohliche Erkrankung eines Haushaltsmitgliedes oder ein besonders großer Haushalt oder
  • mindestens zwei Mitarbeiter des landwirtschaftlichen Betriebes verpflegt werden oder
  • neben der Haushaltshilfe auch Mitarbeit im landwirtschaftlichen Betrieb erforderlich ist.


Die gesetzlichen Krankenkassen in Niedersachsen bewilligen den Einsatz einer Fachkraft (Dorfhelferin) in der Regel, wenn keine andere im Haushalt lebende Person helfen kann und:

  • drei Kinder unter zwölf Jahren im Haushalt zu versorgen sind oder
  • zwei Kinder unter sechs Jahren oder
  • ein Säugling unter neun Monaten oder
  • ein krankes bzw. pflegebedürftiges Kind oder
  • ein behindertes Kind oder
  • eine andere außergewöhnliche Situation in der Familie vorliegt.


 

ButtonZela

Button Senioren

Button Dorfhelfer

Button EWP

Unsere Anschrift

Meyerstraße 15/17
27404 Zeven

Telefon:
04281 / 821-100Telefax:
04281 / 821-111Email:
info@landvolk-zeven.de